Australien – Melbourne

Melbourne – 14.01.18

Als wir aus dem Fenster blickten, trauten wir unseren Augen kaum. Auch aus der Höhe ist das Red Centre einfach gigantisch schön und bescherte uns einen atemberaubenden Abschied…..

Bopa wusste natürlich längst wo die Reise hingeht, denn das lässt sich bei einem Flug einfach nicht vermeiden. Zudem hatte er eine Vermutung, weshalb wir gerade nach Melbourne fliegen. Nach der Landung fuhren wir mit dem SkyBus ins Zentrum. Wir liefen zum Hostel „Melbourne Central YHA“ und durften bereits in unser kleines, süsses Doppelzimmer einchecken. Nachdem wir uns kurz frisch gemacht hatten, erkundeten wir zu Fuss die Stadt. Als wir über eine Brücke liefen, knipsten zwei Journalisten Fotos von einem älteren Herren in einem hässlichen Jeans-Outfit. Ich schaute nur kurz hin und dachte mir nichts dabei. Doch dann meinte Bopa, „dass isch doch der Boris Becker“. Ich drehte mich nochmals um und tatsächlich, dass grau-blonde Männlein mit einem kleinen Wohlstandsbäuchlein war der „Bumm-Bumm-Boris“.

Wir liessen sie in Ruhe ihre Arbeit verrichten und als der erste Tourist um ein Foto bat, traute auch ich mich Boris zu fragen, ob er gerne ein Foto mit mir hätte – haha. 😉

Danach schlenderten wir durch die Stadt und machten uns auf Richtung „Hosier Lane“, einer der bekanntesten Graffiti-Gassen in Melbourne. Absolut genial, was die Sprayer da hinzaubern.

Den Abend liessen wir dann in „China Town“ bei einem seeeeehr leckeren Nachtessen ausklingen.

Heute war wieder mal so richtig lange ausschlafen angesagt. Danach ergatterten wir uns zwei spitzen Tickets für das 1. Spiel von „King Roger“, da endlich bekannt wurde, wann er spielen wird. Nun war die Überraschung raus und Bopa freute sich riesig darauf – ich natürlich auch. 😉 Nicht nur Rogers wegen entschied sich Bopa den wuscheligen und juckenden Bart abzuschneiden. Echt krass, was so ein Bart ausmacht.

Wir genossen das schöne Wetter auf der Dachterrasse und schlenderten anschliessend dem Fluss entlang. Abends machten wir noch einen Abstecher ins Casino ganz nach dem Motto: „Monday – Funday“. 😉

Juhui, heute sehen wir „King Roger“ zum ersten mal live und dies an nichts Geringerem als an dem „Australian Open“. Wir freuten uns wie kleine Kinder auf Weihnachten und waren schon ganz kribbelig. 😉 Doch zuerst spazierten wir über den „Queen Victoria Market“ und stärkten uns vor dem Spiel mit einer Pizza. Danach machten wir uns im frühen Nachmittag auf Richtung „Rod Laver Arena“. Das ganze Ambiente rund um das Stadium war schon grandios und lud zum verweilen ein.

Wir begaben uns frühzeitig zu unseren Sitzplätzen, um für das 1. Spiel von Roger Federer gegen Aljaz Bedene bereit zu sein.

Und dann kam er! „King Roger“ wurde mit tobendem Applaus empfangen…..

Nachdem sie sich eingespielt hatten, ging es los……

Auch wenn das Spiel nicht so spektakulär war, da Bedene keine Chance gegen Federer hatte, war es ein geniales Erlebnis. Umso mehr ging es dann im Anschluss bei den Frauen ab. Es spielte Ashleigh Barty gegen Aryna Sabalenka. Dieser Match war – abgesehen vom permanenten Gestöhne der Russin- echt spannend. Doch auch wenn Sabalenka im 1. Satz auftrumpfte, zeigte ihr „Barty wo sie den Most holt“. 😉 Nach diesem grandiosen Tag, machten wir uns zufrieden auf den Heimweg.

Am nächsten morgen mussten wir wieder früh aus den Federn, da wir leider schon die letzte gemeinsame Station in Angriff nahmen – Sydney wir kommen. 😉

Ein Gedanke zu „Australien – Melbourne

  1. Liebe Martina
    Es ist fast langweilig, weil ich schon wieder schreiben kann, ja es ist eine Wahnsinnige Arena. Leider konnten wir nur auf einem Nebenplatz ein Spiel mit Marco Chiudinelli zuschauen. Aber es war so oder so ein gewaltiges Erlebnis. Wir gingen dann weiter nach Tasmanien. So bin ich gespannt auf deinen nächsten Reisebericht. Toll mach weiter so und heb Sorg 👋🏻😘 Beatrice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.